GESUNDHEIT & WOHLBEFINDEN

Ganzheitliche Frauenheil-Massage

Referent:in - Eberhardt Andrea

Zielgruppe - Physiotherapeut:innen, Hebammen, Krankenpfleger:innen, (medizinische und Heil-)Masseur:innen

Die Technik der Ganzheitlichen Frauenheil-Massage stammt aus einem Therapiekonzept, das von Andrea Eberhardt, unter Mitwirkung einer österreichischen Gynäkologin, entwickelt wurde. Sie kann Frauen in allen Phasen des Lebens, von der Pubertät, über den Kinderwunsch, die Schwangerschaft und Geburt, bis zum Klimakterium begleiten und ihre wunderbare Wirkung entfalten.
Die ganzheitliche Behandlungstechnik ist sehr sanft und basiert auf den Lehren der Creative Healing Methode von Joseph B. Stephenson (1874-1956). Sie beinhaltet Elemente der Lymphaktivierung zur Entgiftung, Reflexzonenbehandlung und segmentales Arbeiten kombiniert mit
Osteopathie ähnlichen Techniken, mit Visualisierung und energetisch strukturelles Arbeiten. Dadurch bewirkt man nicht nur Entspannung, sondern vor allem Hormon-Balance. Zur ganzheitlichen Unterstützung fließen naturheilkundliche Elemente mit ein.

Seminarinhalte:

* Theoretische Kurzeinführung in das weibliche Hormonsystem
* Erlernen der Grifftechniken
* Behandlung mit unterschiedlichen speziellen Reflexpunkten
* Arbeiten an verschiedenen hormonbildenden Organen (z.B. Pankreas, Schilddrüse...)
* Bauch-Techniken
* Reponierung von Blase und Gebärmutter
* Intensives praktisches Arbeiten mit Anleitungen zu verschiedenen Themen
(Menstruation, Schwangerschaft, Wechsel, Verdauung etc.)
* Tee- und Kräuterrezepturen
* Marketing-Tipps

Es werden mit dieser Methode keine Diagnosen erstellt, keine Heilversprechen gegeben und es kann auch kein Arztbesuch ersetzt werden.
Sie eignet sich jedoch sehr wohl, medizinische Behandlungen wertvoll zu begleiten.

Zurück zur Übersicht

Hier finden Sie alle wichtigen Infos zum Seminar/Lehrgang


Termin
06.02.2023, 13.00 - 17.00 Uhr
07.02.2023, 09.00 - 17.00 Uhr
08.02.2023, 09.00 - 17.00 Uhr

2023 02 06 13:00 2023 02 06 17:00
2023 02 07 09:00 2023 02 07 17:00
2023 02 08 09:00 2023 02 08 17:00

Gebühr
499,00 EUR  Teilnahmebeitrag inkl. umfangreichem Skript und kostenloser Plattform zum Austauschen und Fragen stellen zzgl. 2,00 EUR Stempelgebühr


Jetzt anmelden Termine im Kalender speichern
Ihr Browser wird nicht unterstützt!

Sie benutzen einen veralteten Browser, für den unsere Website nicht optimiert ist. Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser: